NIERENSZINTIGRAPHIE als Teil des Leistungsangebotes von Nuklearmedizin 360°

Nierenszintigraphie

Eine Szintigraphie der Nieren führen wir durch, um Erkrankungen des Nierenfunktionsgewebes sowie Verengungen der Nierenarterien als mögliche Ursache von Bluthochdruck zu diagnostizieren. Die Untersuchung erlaubt es uns, die Funktion sowohl beider Nieren zusammen als auch für jedes Organ getrennt zu ermitteln.

Vorbereitung der Untersuchung

Bitte achten Sie darauf, dass Sie vor der Untersuchung mindestens 1,5 Liter Wasser trinken. Anderenfalls müssten Sie die entsprechende Flüssigkeitsmenge in unserer Praxis zu sich nehmen.

Ablauf der Untersuchung

Zu Beginn applizieren wir Ihnen ein schwach radioaktives Präparat. Dieses wird durch die Reinigungswirkung der Nieren aus dem Blutkreislauf herausgefiltert und dann zügig über die Harnblase wieder ausgeschieden. Der Weg des radioaktiven Präparates wird mit einer Gammakamera zeitlich und räumlich verfolgt. Anhand einer szintigraphischen Auswertung der erfassten Daten kann unser Nuklearmediziner Ihre Nierenfunktion beurteilen. Im Anschluss der Untersuchung bespricht er das Ergebnis mit Ihnen.

Nach der Untersuchung

Das detaillierte Ergebnis der Untersuchung senden wir Ihrem behandelnden Arzt nach sorgfältiger Auswertung zu. Die radioaktiven Substanzen haben nur eine kurze Verweildauer im Körper und werden rasch wieder ausgeschieden. Sie können den Abtransport zusätzlich beschleunigen, wenn Sie nach der Behandlung viel trinken.